zur Übersicht

Dingolshausen
Donnersdorf
Eisenheim
Frankenwinheim
Gerolzhofen
Kolitzheim
Lülsfeld
Michelau
Oberschwarzach
Sulzheim
Waigolshausen
Wipfeld
wipfeld1.jpg DCP_2439_kl.jpg KlosterWipfeldRad.jpg

Wipfeld 


www.wipfeld.de

Idyllisch am Main gelegen, bildet Wipfeld mit den Ortsteilen St. Ludwig und Schloss Klingenberg das Tor zur
Mainschleife. Um 1800 wurden in St. Ludwig – auf der anderen Mainseite – Schwefelheilquellen entdeckt.
Bis 1901 bestand das „Ludwigsbad“, heute ist dort ein Mädchenheim untergebracht. Eine Fähre ermöglicht
die direkte Verbindung. Der reiche Bestand an mittelalterlicher Baustruktur kann auf dem historischen
Celtis-Rundweg erkundet werden.

Eine Reihe großer Söhne hat die Gemeinde hervorgebracht: Vom Erzhumanist Conrad Celtis, bis zum
politischen Revolutionär und Aufklärer Eulogius Schneider, dem rührigen Wipfelder Schultheiß Nikolaus
Müller und dem bedeutenden Theologen der katholischen Aufklärung Engelbert Klüpfel. An der Wipfelder
Kirchsteige steht der historische „Wengert“ mit alten Rebsorten, der seit 1723 nahezu unverändert
geblieben ist. Der moderne Weinbau kann auf dem Zehntgrafen-Weinweg erkundet werden.